Siebzehn Jahre und immer noch online. Seit Mai 2000 gibt es das Luftfahrträtsel und damals hätte ich mir echt nicht träumen lassen, dass es nach so vielen Jahren immer noch laufen und einmal die Zahl von 180 Ausgaben überschreiten würde. Das Luftfahrträtsel hilft mir darüber hinaus, die Webseite am Leben zu erhalten. Und es macht mir außerdem immer noch riesigen Spaß.
Mit dem Beginn des Jahres 2017 bekommt das Fliegerrätsel Gesellschaft. Es gibt nämlich jetzt auch ein Safari-Rätsel auf Frantis World. Mehr Informationen dazu findet Ihr hier.
Wie bisher kann man durch der Teilnahme an den Rästeln einen Kalender nach Wahl aus dem Programm von meinbildkalender.de/frantisworld gewinnen. Insgesamt werden drei Kalender verlost. Je einer geht an denjenigen, der im Verlaufe des Jahres die meisten richtigen Tipps in einem der beiden Rästel abgegeben hat (bei Gleichstand entscheidet das Los). Ein dritter Kalender wird unter allen Mitspielerinnen und Mitspielern der beiden Rätsel mit mindestens einer richtigen Einsendung verlost. Dabei bekommt man für jede richtige Lösung ein Los, so dass sich die Gewinnchancen erhöhen, je öfter man mitmacht. Ich hoffe, dass das Fliegerrätsel dadurch ein bisschen reizvoller wird und sich vielleicht auch Leute mal mit den Bildern beschäftigen, die nicht unbedingt einen Kalender mit Fliegerfotos an der Wand hängen haben wollen.

 

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

September 2019

 

Comox Air Force Museum, British Columbia, Kanada, Juli 2019

 

Ein Klassiker... aber SOWAS VON... Der Flieger, der hier in Sonderlackierung im Museum steht war auch für die Bundesluftwaffe im Einsatz... allerdings nicht in der auf dem Bild gezeigten Lizenzfertigung eines kanadischen Herstellers, sondern eben aus deutscher Lizenzproduktion. Für die richtige Lösung reichen mir aber auch der Name des ursprünglichen Konstrukteurs und herstellers sowie die Typenbezeichnung.

 

  Post bitte an: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 Juli 2019  ---  S o m m e r f e r i e n - D o p p e l n u m m e r --- August 2019

 

August 2019

 

Madrid Adolfo Suarez Barajas Airport, Madrid, Oktober 2015

 

Bombardier CRJ-1000 in den Farben von Air Nostrum (Iberia Regional) Nicht mein liebstes Gerät, dieser Regionalflieger aus Kanada, weder zum drin sitzen noch zum ankucken. Da gefällt mir die Konkurrenz von Embraer aus Brasilien in jeder Hinsicht echt besser. Die hier gezeigte Variante CRJ-1000 ist das größte, sprich längste und schwerste Mitglied der CRJ-Flugzeugfamilie.

 

Gewonnen haben:

das Team Effern/Gans, Jörg Hansen, Martin Sina und Jens Winkler

 

 

Juli 2019

 

Flugausstellung Hermeskeil, September 2018

 

SEPECAT Jaguar GR.1. Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters. MIR gefällt dieser Flieger sehr gut. Schon längst gehört die Jaguar nicht mehr in die erste Reihe und befindet sich nur noch in Indien im Einsatz. Bei den drei anderen Betreibern, dem Oman sowie Großbritannien und Frankreich (von denen der Typ in Kooperation entwickelt wurde) ist sie schon ausgemustert. Dabei war dieser Flugzeugtyp mal vorderster Stand der Technik. Extrem tiefflugtauglich, auch auf Meereshöhe noch überschnallschnell, nuklearfähig und mit einem robusten Fahrwerk um auch von unpräparierten Pisten starten zu können. Klein und schnittig -  und eben inzwischen im Museum.

 

Gewonnen haben:

das Team Effern/Gans, Jörg Hansen, Martin Sina, Christian Olejniczak und Jens Winkler
 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *