Luftfahrterkennungsrätsel 2022

 

 

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

August 2022

 

Oslo Gardermoen Airport, Juli 2022

 

Bombardier DHC-8-100 in den Farben von Widerøe. Ich war schon immer ein Fan der Flieger aus diesem Haus, aber im Sommer 2022 hab ich mich richtig verliebt in diesen Flugzeugtyp. Meine Erfahrungen mit der Dash 8 während meines Sommerabenteuers in Norwegen waren echt einmalig, einschließlich zweier Flüge auf dem Jump Seat. Der Flugzeugtyp ist zwar vielleicht nicht mehr der aktuellste Stand der Technik, aber es gibt zur Zeit auch keine modernere Maschine, die die gleichen Aufgaben übernehmen könnte wie dieser kleine Kanadier.

 

 Gewonnen haben:

Martin Sina, Jörg Hansen und Jens Winkler
 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Juni 2022  ---  S o m m e r f e r i e n - D o p p e l n u m m e r --- Juli 2022

 

 

Juli 2022

 

Bodø Airport, Juli 2021

 

Westland Seaking Mk43. Die Anzahl der Leben, die von diesem Flugzeugtyp schon rettet wurden, lässt sich nicht mal schätzen. In seiner Rolle als Rettungshubschrauber wird er auch von der deutschen Marine eingesetzt. Aber die SeaKing ist sehr vielseitig und wird in der ursprünglichen Version Sikorsky S-61 sogar für den Passagierdienst verwendet. So gab es beispielsweise bis 2012 eine Strecke von Penzance zu den Isles of Scilly, wo man mit diesem Hubschrauber fliegen konnte. Klassisches Erkennungsmerkmal des Flugzeugtyps sind die zwei Triebwerke und die Schwimmausleger, denn die SeaKing kann auch amphibisch eingesetzt werden.

 

 

 

Juni 2022

 

Amsterdam Schiphol Airport, Februar 2022

 

Airbus A220-300 in den Farben von airBaltic. Lange Zeit hat sich dieser kleine Kanadier - wobei ganz so klein ist er dann auch nicht - schwer getan am Markt, dabei ist er das fortschrittlichste Verkehrsflugzeug der Welt. Ursprünglich wurde der Flieger von Bombardier entwickelt, aber richtig erfolgreich war er nicht. Erst nachdem von Airbus aus Toulouse die Rettung kam, stellte sich der Erfolg ein, aber das nicht zu knapp... Inzwischen stehen über 700 Bestellungen in den Auftragsbüchern und große Namen wie Swiss, Delta Air Lines, Air Canada und Koreanair haben den A220 im Inventar. Die lettische Gesellschaft airBaltic war für die hier gezeigte und gesuchte Variante damals der Erstkunde, und ich habe auch schon zweimal bei airBaltic drin gesessen.

 

 Gewonnen haben in beiden Monaten:

Martin Sina, Jörg Hansen und Jens Winkler
 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

Mai 2022

 

Museum of Aviation, Robins Air Force Base, Georgia, April 2022

 

Fairchild A-10 Thunderbolt II, genannt "Warzenschwein". Heute habe ich einen richtigen Klassiker für Euch. Dieser Flieger entstand in den 1970er Jahren und tut immer noch seinen Dienst (okay... der auf dem Bild steht im Museum... *lach...). Es gibt halt einfach noch keinen Ersatz für die A-10, wobei ich vermute, dass wohl Drohnen die Aufgabe dieser Maschine mittel- und langfristig übernehmen werden. Exportiert wurde dieser Flugzeugtyp zwar nicht, aber in Diensten der U.S.Air Force war und ist er sehr erfolgreich und hat sich einen Ruf als wahrer Panzerknacker erworben. Persönlich hatte ich mein spannendstes Erlebnis mit diesem Flieger im Frühjahr 2012 auf den Azoren, wo ich im Rahmen eines Überführungsfluges mehrere dieser Flugzeuge bei einem technischen Stopp in Lajes beobachten konnte.

 

 Gewonnen haben:

Martin Sina, Jörg Hansen und Jens Winkler
 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

April 2022

 

London Heathrow Airport, Mai 2017

 

Boeing 777-3E9ER in den Fraben von Biman Bangladesh Airlines. Ein dicker Brummer schwebt da in London ein. Die 777-300ER ist eines der am weitesten verbreiteten Langstreckenflugzeuge und Teil der sehr erfolgreichen 777-Flugzeugfamilie. Mit diesen Fliegern wurde das zweimotorige Fliegen endgültig zur Regel, denn das hier gezeigte Modell bietet ähnlich viele Sitzplätze wie ein Jumbo Jet, bei nur halb so vielen Motoren. Lange Zeit hatten die Europäer dem nicht richtig was entgegen zu setzen, aber mittlerweile gibt es für die 777-300ER hier auch Ansätze von Konkurrenz. Kleiner Tipp: man beachte das Hauptfahrwerk und die Flügelspitzen. Danach ist es nicht mehr schwer.

 

 Gewonnen haben:

Martin Sina, Jörg Hansen und Jens Winkler
 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

März 2022

 

Flugausstellung Hermeskeil, September 2018

 

Mikojan-Gurewitsch MiG-23. Schick finde ich die MiG-23 ja schon, auch wenn man in diesen Tagen mit sehr gemischten Gefühlen auf Kriegsgerät aus Russland kuckt... um es mal milde auszudrücken. Mitte der 1960er Jahre, als dieses Flugzeug auf der anderen Seite des Eisernen Vorhangs entwickelt wurde, waren Schwenkflügel der letzte Schrei. Davon ist man schon länger wieder weg. Die MiG-23 war ein echter Exportschlager. Bei vielen Ländern steht der Flieger immer noch im Dienst, obwohl er ziemlich in die Jahre gekommen ist.

 

 Gewonnen haben:

Martin Sina, Jörg Hansen und Jens Winkler
 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Februar 2022

 

Peking Capital Airport, China, August 2013

 

Airbus A300-600R. Selten geworden ist dieser Flieger, nicht nur dank Corona. Der Airbus A300-600 hat mittlerweile etliche Jahre auf dem Buckel und wird daher fast nur noch im Frachtverkehr eingesetzt. Die Version, die ich hier zeige, war gegenüber dem Ursprungsmodell A300B4 von 1972 schon um einiges verbessert worden und wurde insgesamt 313 mal verkauft. Selber dringesessen habe ich in einem A300-600 allerdings nur drei Mal, bei Lufthansa und bei Egyptair.

 

 Gewonnen haben:

das Team Effern/Gans, Martin Sina, Jörg Hansen und Jens Winkler
 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *


 

 

Januar 2022

 

Pima Air and Space Museum, Tucson, Arizona, Juli 2014

 

Convair F-106A Delta Dart. Wir starten das Jahr (wieder mal) mit einem Klassiker. Die F-106 war das letzte Muster der eigentlichen Century Series und Ende der 1950er Jahre als Allwetter-Abfangjäger konzipiert worden. Ausgestattet mit Deltaflügeln und interner Waffenbucht, brach die Maschine 1959 den Geschwindigkeitsweltrekord, mit über 2400km/h. Nach anfänglichen Kinderkrankheiten, war die Delta Dart wegen ihrer überragenden Leistungen bei den Piloten sehr beliebt. Besonders erfolgreich verkauft wurde sie allerdings nicht, und auch nicht exportiert. Im Hintergrund sieht man übrigens die ältere Schwester der Delta Dart, die F-102 Delta Dagger, die aus dem gleichen Stall in San Diego stammt.

 

 Gewonnen haben:

das Team Effern/Gans, Martin Sina, Jörg Hansen, Christian Olejniczak und Jens Winkler
 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 nach oben