Bombardier

Hmmmmm... hätte ich nicht gedacht, dass ich hier mal das letzte Kapitel über Bombardier als Hersteller von Passagierflugzeugen schreiben würde. Im Dezember 2020 wurde der letzte Bombrdier CRJ in Montreal aus den Fertigungshallen gerollt. Dabei waren die Kanadier zu Beginn der 1990er jahre die Trendsetter, als es um Regionalflugzeuge mit Strahlantrieb ging. Vorher waren in diesem Bereich fast nur Propellermaschinen am Start. Insgesamt wurden fast 2000 CRJs in allen Varianten gebaut, die auch noch lange am Himmel zu finden sein werden (auch wenn ich nicht so wirklich gerne drin sitze).
Das Propellerfliegerprogramm der DHC-8-Familie hat Bombardier an den kanadischen Hersteller Viking Air verkauft. Ich denke also, dass die DHC-8s, die ich übrigensin allen Versionen gut leiden kann, auch noch lange unterwegs sein werden.

 

CRJ-100/-200     CRJ-900           DHC-8-200
  DHC-8-Q400
F-GRJT, Düsseldorf Rhein-Ruhr Airport, Februar 2007
Air France
    EI-DRJ, Athen E. Venizelos Airport, Oktober 2007
Air One
          CS-TRC, Graciosa Airport, Graciosa, Azoren, April 2012
SATA Air Açores
  D-ABQC, Düsseldorf Rhein-Ruhr Airport, September 2009
Air Berlin
                       
D-ACLF, Köln-Bonn Airport, Januar 2006
Lufthansa CityLine
    N232PQ, Atlanta Hartsfield Intl Airport, August 2009
Delta Connection
              G-ECOO, Manchester Ringway Airport, Juli 2007
FlyBe
                       
OE-LCN, Düsseldorf Rhein-Ruhr Airport, März 2005
Tyrolean Airways
    D-ACKG, München Franz Josef Strauß Airport, Mai 2018
Lufthansa CityLine
              CS-TRD, Lajes Airport, Terceira, Azoren, April 2012
SATA Air Açores
                       
N909EV, Dallas-Ft. Worth Intl Airport, August 2004
Delta Connection
    OY-KFB, Kopenhagen Kastrup Airport, August 2012
SAS (Cimber Air)
              C-GENO, Montreal Dorval Airport, August 2017
WestJet Encore
                       
D-ACRE, Düsseldorf Rhein-Ruhr Airport, Februar 2007
Lufthansa Regional
                   

ac-dhc-8q400wif-ln-wde-120804-01
Widerøe