Sambar, Bandhavgarh Nationalpark, Madhya Pradesh, Indien, Oktober 2004   Sambar, Ranthambore Nationalpark, Rajasthan, Indien, Oktober 2004   Sambar, Bandhavgarh Nationalpark, Madhya Pradesh, Indien, Oktober 2004  

 

Sambar   Cervus unicolor
  dt. Sambarhirsch

Sambars sind groß - das war der erste Eindruck, den ich von diesen Hirschen hatte. Aber bei näherem Hinsehen kam dann auch noch hinzu, dass sie recht hübsch aussehen. Mit einem Chital kann ein Sambar zwar nicht mithalten - aber die gelben Beine zu dem braunen Körper und dann die zottige Mähne. Ich finde sie sehen gut aus. Ein bisschen erinnern mich Sambars an afrikanische Kudus - mit dem immer leicht verwunderten Blick und den nicht ganz so großen Ohren. Ich mag Sambars...
In Ranthambhore stehen die Sambars - wie man auf dem mittleren Bild sehen kann - auch schon mal gerne im See und fressen die Wasserpflanzen - und machen nebenbei die Jagdplattform für einen Indian Pond Heron. Das ist allerdings nicht ganz ungefährlich, denn es gibt Sumpfkrokodile und auch Tiger sind nicht zu bang, sich bei der Jagd nasse Pfoten zu holen. Die Bilder entstanden auf der Indien-Safari im Oktober 2004.


dt. Sambarhirsch